1927 in Sao Paulo geboren, starb die kämpferische VVN-Kameradin Ilse Zietlow am 10.März 2016. Ihre Aufrichtigkeit und auch ihren grüner Daumen, ihre Sportbegeisterung (so manche_r jüngere Mensch kam kaum mit, wenn sie losspurtete) und ihren Witz vermissen wir. Wie oft hat sie uns mit Obst und Gemüse der Saison verwöhnt!
Im Begegnungscafé ehemals NS-Verfolgter war sie sowohl bei den monatlichen Treffen als auch bei den zusätzlichen Veranstaltungen ein gern gesehener und regelmäßiger Gast. Kaum eine Demo oder eine politische Veranstaltung ließ sie aus. Sie fehlt einfach!
Wir hatten eine gute Zeit mit ihr und erinnern uns gerne an die Szene auf dem Ohlsdorfer Friedhof, wo Passant_innen sie wegen ihres blauen Halstuches fragten, ob sie bei den Pfadfindern sei. „Nein“, meinte sie voller Stolz mit einem verschmitzten Lächeln, „ich bin Kommunistin.“

Ilse Zietlow ist gestorben